Gänseleberparfait

Gänseleberparfait

Gänseleberparfait

Für diesen locker fluffigen Aufstrich kannst du so wie ich Gänseleber verwenden. Es wird aber auch sehr lecker mit Entenleber, Hühnchenleber, Putenleber. Wer es noch kräftiger möchte kann auch Kalbsleber verarbeiten. Für die rosige Farbe ist in diesem Rezept Nitritpökelsalz verwendet worden. Wer das nicht möchte kann das Nitritpökelsalz einfach durch Meersalz ersetzen.

Zutaten ca. 6 Portionen/ Zubereitungszeit 45 Minuten

250 g Gänseleber

1 Ei

1 Eigelb

3 Eßlöffel Portwein

100 g flüssige Butter

40 g Olivenöl

1 Zwiebel

1 große Knoblauchzehe

5 g Nitritpökelsalz

Kiss of the Lemontree ( aus der Mühle ) nach Geschmack

5 kleine Einweckgläser ( 165 ml )

Zubereitung

Zwiebel und Knoblauch schälen und in eine kleine Schüssel geben. Mit kochendem Wasser übergießen und ein paar Minuten im Wasser ziehen lassen. ( Das ist sehr wichtig weil die Ätherischen Öle der Zwiebel das Eiweiß der Leber zerstören und das Parfait sonst nicht fest wird ! Durch das blanchieren wird dies neutralisiert ).

Leber putzen und in grobe Stücke schneiden.

Leber, Ei und Eigelb in den Mixtopf geben. 6 Sek / Stufe 10 .

Auf Stufe 4 laufen lassen .

Über die Deckelöffnung den Portwein zugeben. Dann die flüssige Butter in einem dünnen Strahl einlaufen lassen . Das Olivenöl ebenfalls langsam zugeben.

Nun Nitritpökelsalz und Kiss of the Lemontree hinzufügen.

Deckelöffnung schließen und nochmal 5 Sek / Stufe 10 mixen.

Die Lebermasse in die Einweckgläser füllen und verschließen.

Den Mixtopf reinigen.

1 Liter Wasser in den Mixtopf geben und 7 Minuten / Varoma .

Den Varoma aufsetzen, die Gläser hinein stellen und 25 Minuten / Varoma garen .

Nach der Garzeit den Varoma abnehmen, die Gläser auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und dann in den Kühlschrank stellen.

Gutes Gelingen

Gepostet am 21.11.2016 von Franziska Wurstküche

Kategorien

Menü